Humorvolle Impfaufklärung – Keynote beim Österreichischen Impftag

Impfen – Vermehrte Aufklärung oder Pflicht?

Impfen ist in den meisten europäischen Ländern eine freiwillige Entscheidung. In letzter Zeit erregten immer wieder Länder Aufsehen, die manche Impfungen für Kinder verpflichten machten. In diesem Vortrag werde ich mögliche Folgen einer teilweisen Impfpflicht diskutieren und Alternativen aufzeigen. Psychologische Forschung liefert Methoden, die Gründe des Nicht-Impfens zu analysieren. Auf der Basis psychologischer Profile dieser Gründe können dann Interventionen zur Steigerung der Impfbereitschaft entwickelt werden. Diese sollten stets die darunterliegenden Gründe für Impfmüdigkeit adressieren. Hierfür werde ich aus Forschung und Praxis einige Beispiele geben.

Darunter werde ich eine Studie präsentieren, die wir gemeinsam mit Dr. Eckart von Hirschhausen durchgeführt haben (Bachelorarbeit von Leonie Otten).

 
Probanden sahen verschiedenen Videos, die über Gemeinschaftsschutz aufklären – also die Tatsache, dass eine Impfung auch andere Menschen mitschützt. Personen, die das unten stehende Video lustig fanden, waren hinterher Impfungen gegenüber aufgeschlossener:

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.